Diese fünf Top-Skills benötigen erfolgreiche IT-Projektmanager

Viel ist derzeit vom Wandel in der IT und den Unternehmen selbst die Rede. Aber welche Fähigkeiten benötigen Projektmanager, um diesen Wandel mitzugestalten, zu organisieren und erfolgreich umzusetzen? Wer die fünf Top-Skills im IT-Projektmanagement kennt, kann sich gezielt fortbilden, Stärken hervorheben und Defizite aufarbeiten. Dann steht dem nächsten Karriereschritt nichts mehr im Wege.

 

Projektmanagement IT

In diesen Bereichen sind erfolgreiche IT-Projektmanager top:

  1. Kommunikation: Vom ersten Pitch über das Teilen von Ideen und Visionen bis hin zur Ergebnispräsentation besteht die Aufgabe eines IT-Projektmanagers zu 90 Prozent aus Kommunikation. Dabei müssen Sie sich permanent an ein neues, unterschiedlich interessiertes Publikum wenden: vom CEO bis zum Freelancer. Das persönliche Gespräch ist hierbei stets einer E-Mail oder dem Verweis auf die Aufstellung der Aufgaben in einer Excel-Tabelle vorzuziehen.
     
  2. Organisation: Nicht nur Projekt und Team müssen stets optimal organisiert sein. Auch der Projektmanager selbst benötigt ein hohes Maß an Selbstdisziplin, um alle Fäden in der Hand zu behalten. Wer sich selbst gut organisiert, kann andere leichter anleiten, Schwachstellen aufspüren und entsprechend einschreiten. Und er hat auch die Sicherheit, im Team Selbstorganisation zuzulassen.

  3. Leadership: Leadership ist das Gegenteil von hierarchischer Führung. Stets mit dem Gesicht im Wind, mit breitem Kreuz vor ihrem Team und mit dem klaren Blick dafür, was jeder Einzelne der Mannschaft als Nächstes zu tun hat – so sahen sich erfolgreiche Projektmanager am liebsten. Angesichts von immer komplexeren Veränderungsprozessen und Projekten muss der moderne Leader auch loslassen können und sich darauf verlassen, dass sein Team – das in Fachfragen ohnehin über mehr Kompetenz verfügt – das Richtige tut. Idealerweise schafft er es, die Selbstorganisationskräfte des Teams zu nutzen und den Rahmen vorzugeben, innerhalb dessen die interne Mannschaft und externe Experten agieren und ihre Expertise und Kreativität optimal einbringen.

  4. Flexibilität: Als Projektmanager müssen Sie immer mit dem Unvorhersehbaren rechnen, da Projekte fast nie wie geplant verlaufen. Veränderungen bei den Zielen, im Budget, im Zeitplan oder bei den Mitarbeitern können ständig vorkommen. Darauf sollten Sie zumindest mental vorbereitet sein. Im nächsten Schritt gilt es dann, die Kosten und Auswirkungen von Planänderungen genau zu analysieren und sich freigeben zu lassen.  

  5. Detailkenntnis: Beim Projektmanager laufen alle Fäden zusammen - von den Fähigkeiten der einzelnen Teammitglieder über die Budgets und Ressourcen bis hin zu Risiken und Beschwerden. Wenn Sie gut vorbereitet sind und sämtliche Daten und Fakten verfügbar haben, können Sie auch bei unangenehmen Nachfragen punkten und Aufgaben delegieren. So lassen sich aber auch Übergaben perfekt organisieren, was Urlaube und Abwesenheiten durch Krankheit deutlich entspannter macht! 


 

White Paper "IT in der digitalen Transformation" jetzt kostenlos downloaden!

 


 

Bekommen Sie das Gehalt, das Sie verdienen? 

Eine Gehaltsübersicht für Führungspositionen in der IT 


Branche, Beschäftigungsort und Berufserfahrung sind starke Einflussfaktoren für die Gehälter in der IT. Traditionell zahlen Banken und Betriebe der Konsumgüterindustrie die höchsten IT-Löhne. In Ballungsgebieten wie Frankfurt, Stuttgart und München können IT-Projektmanager ebenfalls deutlich mehr verdienen als ihre Kollegen in strukturschwächeren Gegenden. Dabei lohnt sich auch ein Blick über die Grenze: Wer eine Anstellung in London ergattert, kann mit etwa einem Drittel mehr Gehalt rechnen. Dabei sollte man die hohen Lebenshaltungskosten in europäischen Metropolen aber nicht unterschätzen. Zudem ist zu erwarten, dass die zahlreichen Banken in der Londoner City sich langfristig Richtung Kontinent orientieren. Ein Vergleich lohnt sich immer!  

IT-Bereich (in tsd. Euro)