In eigener Sache – 24HELP: Wo Manpower fehlt, packen wir mit an

„Raus aus dem Anzug – rein in den Malerkittel!“ Das ist das Motto der Manpower-Initiative 24HELP. Der Social Day der ManpowerGroup, die vor einigen Jahren ins Leben gerufen wurde. 20 unserer Mitarbeiter werden für einen Tag von der Arbeit freigestellt, um an einem „Social Day“ teilzunehmen.

 

Das heißt: Sie machen ehrenamtlich bei einem sozialen Projekt mit und unterstützen beispielsweise Schulen, Kindergärten oder Seniorenwohnheime bei Aufgaben, die wegen Zeit- oder Personalmangel einfach zu kurz kommen.

In den vergangenen Jahren haben unsere Kollegen beispielsweise einen Erlebnisparcour in einem Frankfurter Kindergarten gebaut, in Potsdam einen Abenteuerspielplatz renoviert, mit einer Behindertengruppe den Opel-Zoo in Frankfurt besucht, zu Seniorencafés eingeladen und bei Renovierungsarbeiten geholfen.


Am 6. November 2013 wurden erneut die Ärmel hochgekrempelt: In einer Kita in Frankfurt-Praunheim stand dringend das Streichen der Horträume an, die Ressourcen dafür waren aber einfach nicht vorhanden. Also rückten 20 Kollegen der ManpowerGroup an und schwangen für einen Tag die Pinsel. Auch Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung der ManpowerGroup Deutschland, war vor Ort. Sein Eindruck: „Das Team der Kita leistet hier jeden Tag einen außerordentlichen Einsatz im Sinne der Kinder. Diesem zollen wir mit der 24HELP-Aktion Respekt und Anerkennung.“  


Solche Aktionen helfen nicht nur den sozialen Einrichtungen. Sie stärken auch das Wir-Gefühl unter den Manpower-Mitarbeitern. „Für uns ist der Hilfseinsatz für die Praunheimer Kita eine tolle Abwechslung“, sagt Yvonne Baum, die den Social Day koordiniert. „Wir hoffen, dass wir damit sowohl den Erziehern als auch den Kindern den Alltag im wahrsten Sinne des Wortes etwas verschönern können.“


Weitere 24HELP-Aktionen sollen bundesweit folgen. Mehr darüber erfahren Sie natürlich dann auch hier im JOBlog.