Zurück aus dem Urlaub: So geht’s entspannt weiter!

Wer kennt das nicht? Kaum ist man zurück aus dem Urlaub, bricht schon wieder die Arbeit über einen herein! Unbeantwortete E-Mails, anstehende Meetings – und von der Urlaubsübergabe haben die Kollegen auch nichts abgearbeitet… Damit die Erholung nicht sofort wieder dahin ist, haben wir ein paar Tipps, wie Sie stressfrei und angenehm wieder mit dem Arbeitsalltag beginnen können.

 

Work-Life-Balance, Email, Teamarbeit, Urlaub

Nicht vom Flieger ins Büro  

Wenn es irgendwie geht, gönnen Sie sich zwischen der Rückkehr aus dem Urlaub und dem ersten Arbeitstag einen freien Tag. Sie haben dann Zeit, um Koffer auszupacken, Wäsche zu waschen, einzukaufen und die Post durchzusehen. Auch der Tagesrhythmus gleicht sich so einfacher wieder dem Alltag an. Und auch wenn es schwerfällt: Stehen Sie an Ihrem letzten Urlaubstag nicht zu spät auf. So finden Sie leichter wieder zurück in den Alltag und sind am ersten Arbeitstag nicht total übermüdet.

Den ersten Tag sinnvoll nutzen

Meist geht der erste Tag nach dem Urlaub dafür drauf, dass man sich einen Überblick verschafft, E-Mails beantwortet und mit den Kollegen bespricht, was anliegt. Legen Sie sich also vor dem Urlaub keine wichtigen Kundentermine auf diesen Tag oder gar Deadlines für Projekte. Vielleicht können Sie sogar das Telefon noch umgestellt lassen um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren?

Stopp sagen

Die Kollegen sind sicher heilfroh, dass Sie wieder da sind, und wollen sofort alles loswerden, was sich in den letzten Wochen angestaut hat. Verständlich. Aber nicht alles war super wichtig oder braucht jetzt sofort Ihre volle Aufmerksamkeit. Überlegen Sie lieber genau, ob ein bestimmtes Thema Sie jetzt noch betrifft oder eine E-Mail nicht auch getrost mal gelöscht werden kann.

Wichtiges auflisten

Die gute alte To-Do-Liste ist gerade nach dem Urlaub richtig hilfreich. Wenn jetzt alle etwas von Ihnen wollen und Sie noch keinen richtigen Durchblick haben, hilft es, die verschiedenen Themen und Punkte nach Dringlichkeit zu sortieren. So erkennen Sie, was unbedingt erledigt werden muss und was Sie auch am nächsten oder übernächsten Tag noch erledigen können. Auch Ihren Kalender sollten Sie jetzt aktualisieren, damit Sie wissen, was in den nächsten Tagen auf Sie zukommt.

Besprechen Sie erstmal das Wesentliche mit Ihren Kollegen, bevor Sie alle E-Mails durchlesen

Sicher hat eine Kollegin oder ein Kollege Sie während Ihres Urlaubs vertreten. Bevor Sie jetzt alle E-Mails der letzten Wochen durchlesen, setzten Sie sich am besten zusammen und besprechen, was passiert ist. Vieles hat sich vermutlich bereits erledigt und kann gedanklich abgehakt werden. Ein gemeinsames Mittagessen ist übrigens eine entspannte Art, um noch etwas Erholung mit in den Alltag zu retten.

Urlaub zuhause machen

Sind Sie im Urlaub gerne morgens laufen gegangen oder Rad gefahren? Haben Sie ein neues Lieblingsgericht entdeckt? Oder einfach gerne am Strand ein Buch gelesen? Dann versuchen Sie doch mal, diese Dinge in Ihren Alltag zu integrieren. Mit etwas Kreativität findet sich vielleicht auch an einem Arbeitstag eine halbe Stunde für Sport, zum Kochen oder Lesen. Kleine Auszeiten helfen dabei, die Erholung aufrechtzuhalten.

Souvenirs und Fotos im Blick

Früher verstaubten Urlaubsschnappschüsse im Karton, heute auf dem Handy oder der Festplatte. Dabei können ausgedruckte Fotos, ein Fotoalbum oder auch die Mitbringsel aus dem Urlaub eine schöne Erinnerung im Alltag sein. Da reicht schon der schöne Stein vom letzten Strandspaziergang, der als Briefbeschwerer auf dem Schreibtisch liegt, oder das Ticket für die Fähre, das noch im Portemonnaie steckt. So retten Sie Ihr Urlaubs-Feeling auch in den Job hinein.

Fazit: Eine gute Vorbereitung und ein kühler Kopf bei der Rückkehr helfen Ihnen wenn Sie nach dem Urlaub wieder in den Arbeitsalltag starten.